Zum Inhalt springen

Zitate und Sprüche

Zitate und Sprüche
Es gibt kaum Leute die Katzen nicht Lieben, sondern nur Leute die Katzen nicht kennen.
Audry A. Hayes
Das Tintenfass wird nie leer, wenn es darum geht über Katzen zu schreiben.
Jean-Louis Hue
Für die ganze Welt bist Du irgend jemand.
Doch für irgend jemand bist Du die ganze Welt.
eingeschickt von Petra – Quelle: „Internet“ Verfasser: „unbekannt“
Keine Katze ist Falsch. Es gibt wenige Tiere, in deren Gesicht der Kundige so eindeutig die augenblickliche Stimmung lesen zu könnte wie in dem der Katze.
Konrad Lorenz
Bei Katzen, sagt man, gilt der Rat. Sprich erst wenn sie gesprochen hat. Ich selbst jedoch halt nichts davon, Die Katze grüßen darf man schon. Nur denk daran zu jeder Zeit: Sie hält nichts von Vertraulichkeit: Verbeug dich tief, geh auf sie zu Und sag zu ihr: „Oh, Katze, du“.
Alt-Deuteronimus, in „Cats“
Die Katze schläft im Lärm. Erst die Stille weckt sie, in der die Mäuse rascheln.
Hans Kasper
Je sorgloser der Mensch den Herrn der Erde und aller seiner Tierdiener spielte, desto unheimlicher war ihm die einsame Würde der großen, freien Raubkatzen.
Axel Eggebrecht
Gott schuf die Katze, damit der Mensch einen Tiger zum Streicheln hat.
Victor Hugo
Wer mit Katzen spielt, muss auf einen Kratzer gefasst sein.
Miguel de Cervantes
Aus den Gesetzen der Katzen. Dies ist mein Mensch. Ich habe keine Angst vor ihm. Er ist sehr stark, denn er isst sehr viel. Was isst Du? Gib mir etwas davon! Er ist nicht schön, denn er hat kein Fell. Weil er nicht genug Speichel hat, muss er sich mit Wasser waschen. Er miaut sehr laut und viel mehr, als nötig ist. Manchmal schnurrt er im Schlaf.
Karel Capek
Dr. Turton sagt: Die Katze hat ein ausdrucksvolleres Stimmorgan als jedes andere Tier:
das Gurren der Wonne,
das Schnurren der Zufriedenheit,
das Miauen des Kummers,
das Knurren des Zorns und
das schreckliche Jaulen des Schmerzes.
Charles H. Ross
Die Ratte wurde in ihrer kleinen Behausung vom Wiesel belagert und erwartete in beständiger Wachsamkeit ihre Vernichtung. Da kam die Katze hinzu, ergriff das Wiesel und verschlang es auf der Stelle. Die Ratte, ihrem Gotte zutiefst dankbar, und nachdem sie Jupiter einige ihrer Haselnüsse geopfert hatte, kam aus ihrem Loch heraus, um sich ihrer kürzlich verlorenen Freiheit wieder zu bemächtigen, wurde aber dieser und ihres Lebens durch die grausamen Krallen und Zähne der Katze unverzüglich beraubt.
Leonardo Da Vinci
Ein Kätzchen ist für die Tierwelt, was eine Rosenknospe für den Garten ist.
Robert Southey
Nachsinnend nehmen sie der Sphinxe edle Haltung ein, die dämmernd an dem Strand der tiefen Einsamkeiten endlose Träume dichten in lässiger Entfaltung.
Charles Baudelaire
Könnte man den Menschen mit der Katze kreuzen, wäre dies rundum vorteilhaft für den Menschen, aber sehr nachteilig für die Katze.
Mark Twain
Nein, ich werde mir keine Perserkatze zulegen; die Verantwortung wäre mir zu groß. Ich muss eine Katze haben, die ich herrenlos auf der Straße finde, … und der gegenüber ich daher zu nichts verpflichtet bin.
Samuel Butler
Eine lahme Katze ist mehr wert als ein schnelles Pferd, wenn der Palast voller Mäuse ist.
(Chinesisches Sprichwort)
Komm, schöne Katze, auf mein liebend´Herze, und halte noch zurück der Pfote Krallen; lass tauchend mich in deine Augen fallen, worin sich mischen der Achat und Erze.
Charles Baudelaire
Weißes Händchen und weißes Tätzchen, und keines von beiden die Krallen zeigt – reizendes Weib und reizendes Kätzchen necken sich, wenn der Tag sich neigt.
Paul Verlaine
Von allen schönen Anblicken der Natur, deren es gewiss nicht wenige gibt, ist zweifellos derjenige einer Katze, die mit ihren Kätzchen spielt oder sie erzieht, der hübscheste.
Edith Carrington
… wenigstens im Winter, verhält er philosophisch sich und still, indem er leise schnurrt … ich komme nicht dahinter wann er gestreichelt, wann ganz ungestört sein will.
Fridolin Tschudi
Man nennt mich grausam. Aber weiß ich etwas davon, ob Mäuse oder Singvögel etwas fühlen? Ich weiß nur, dass sie eine leichte und gesunde Mahlzeit sind.
C. S. Calverly
Die Blicke der Katze sind ferner und fremder; ihre Augen sind gelb wie der Bernstein, blau wie der Saphir, grün wie der Türkis. Mandas Augen sind von einem Blau, wie es sonst in der Natur kaum vorkommt…
Ernst Jünger
So geht es um die Welt. Wenn man nur still und geduldig wartet, wie die Katze vor dem Mauseloch, so kommen alle guten Dinge wieder einmal zum Vorschein.
Gottfried Keller
Gesicht gesträubt: die Iris weit:
ein unentschlüsselbarer Blick:
auf kleinen Pfoten läuft ein Stück
von Leben mit uns durch die Zeit.
Günter Kunert
Meine Katze ist das Denkmal einer Katze. Das Denkmal einer Katze müsste so sein wie meine Katze. Manchmal gehe ich ganz nah an sie heran und lausche ob sie noch atmet.
Horst Bienek
Mein junger Freund – sagt ich – wenn Sie Verfasser psychologischer Romane werden und über die Rätsel der Menschenseele schreiben wollen, dann ist es das beste, Sie schaffen sich ein Katzenpärchen an.
Aldous Huxley
Die Katze ist das einzige vierbeinige Tier, das dem Menschen eingeredet hat, er müsse es erhalten, es brauche aber dafür nichts zu tun.
Kurt Tucholsky
Ich habe die Philosophen und die Katzen studiert,
doch die Weisheit der Katzen ist letzlich um ein weites größer.
Hyppolyte Taine
Katzen erreichen mühelos, was uns Menschen versagt bleibt: durchs Leben zu gehen, ohne Lärm zu machen.
Ernest Hemingway
Ob weiße oder schwarze Katzen, fangen sie Mäuse, sind sie gute Katzen.
Teng Hsiao-Ping



Katzen-Life.de folgen/empfehlen