Zum Inhalt springen

Neuere Züchtungen 2

Munchkin, Ojos Azules, Peke-Face, Sokoke, Australische Schleierkatze, Sibirische Katze

 

Neuere Züchtungen – Munchkin
 munchkin
Ursprung:
Diese Mutation wurde 1983 in den USA entdeckt und löste zunächst große Kontroversen aus. Die für Katzen so typische Anmut fehlt ihr völlig und ihre Kritiker meinen sogar, sie könne sich selbst kaum richtig pflegen. Aufgrund ihres extrem langgestreckten Körpers und der kurzen Beine sind Gesundheitsprobleme vorprogrammiert. Kurzbeinige Katzen gab es in England zwar schon in den dreißiger Jahren und in Russland in den fünfziger Jahren, doch nach den deutschen Tierschutzgesetz dürfte die Zucht solcher Rassen eigentlich nicht zulässig sein. Lese hierzu auch den Bericht in der Rubrik Tierschutz – Berichte/Report – QualzuchtCharakter:
Anschmiegsam, freundlich und neugierig.Körperbau:
Mittelgroß, kräftig bemuskelt; weder schlank noch gedrungen. Der Kopf ist fast dreieckig, mit mittellanger Nase und die Ohren sind mäßig groß, an der Basis breit und aufgerichtet. Der Hals ist dick und fest bemuskelt. Die Beine sind kurz, aber nicht missgestaltet, gut bemuskelt. Die Pfoten sind rund, kompakt und zeigen nach außen. Der Schwanz ist hoch angesetzt, mittelstark, in eine gerundete Spitze auslaufend.

Fell:
Kurz, dicht und eng anliegend.

Augen:
Walnussförmig, groß und leicht schräggestellt.

Merkmale:
Fellpflege: regelmäßig
Stimme: lautfreudig
Temperament: aktiv
Ursprungsland: USA
Ursprungszeit: 1980er Jahre
Gewicht: 2,25 – 4 kg
Varianten: Alle Farben und Fellmuster, auch Abzeichen, Sepia und Mink.
Rasse: in den USA 1995 durch die TICA anerkannt

Neuere Züchtungen – Ojos Azules
 ojosazules
Ursprung:
1984 wurde in Neu Mexiko eine Schildpattkatze mit strahlendblauen Augen (spanisch: Ojos Azules) entdeckt. Normalerweise kommen blaue Augen nur bei weißen Tieren oder bei Siamkatzen vor, so dass diese Rasse äußerst selten ist. Ob sich die Ojos Azules in der Katzenzucht wirklich durchsetzen kann, muss sich erst noch zeigen.Charakter:
Gutmütig, sanft und anspruchslos.Körperbau:
Untersetzt und kräftig mit breiter Brust und kurzen, stämmigen Beinen. Der Kopf ist rund, breit und vollwangig, mit kleinen, weit angesetzten Ohren.

Fell:
Kurz und dicht, plüschähnlich.

Augen:
Groß, rund und strahlendblau.

Merkmale:
Fellpflege: regelmäßig
Stimme: still
Temperament: mäßig aktiv
Ursprungsland: Mexiko
Ursprungszeit: 1984
Gewicht: 4 – 8 kg
Rasse: noch keine Daten vorhanden

Neuere Züchtungen – Peke-Face
Ursprung:
Diese Langhaarkatze hat eine Nase, die an einen Pekinesen erinnert. Durch das flache Gesicht können bei dieser Rasse Gesundheitsprobleme auftreten.Charakter:
Sanft und liebevoll. Die Katze passt sich den Gegebenheiten gut an. Man kann sie tagsüber auch allein lassen.Körperbau:
Perser mit Pekinesengesicht

Fell:
Lang und üppig mit weicherer Unterwolle. Der Schwanz ist kurz, buschig und fedrig. Die Beine sind kurz und kräftig, mit runden Pfoten und kleinen Haarbüscheln an den Zehen.

Augen:
Groß und rund; dunkelorange oder kupferfarben

Merkmale:
Fellpflege: täglich
Stimme: still
Temperament: ruhig
Ursprungsland: USA
Ursprungszeit: unbekannt
Gewicht: 3,5 – 7 kg
Varianten: in allen für Perser anerkannten Farben
Rasse: in einigen Vereinen der USA, nicht aber Europa

Neuere Züchtungen – Sokoke
 sokoke
Ursprung:
Die 1977 in Ostafrika entdeckte Katze hat eine ungewöhnliche Tabby-Zeichnung, die an eine Holzmaserung erinnert. Der Körper ist schlank und elegant, der Schwanz mittellang und spitz zulaufend. Die Herkunft der Sokoke ist umstritten. Man fand sie zwar als tropische Wildkatze, doch wird vermutet, dass sie von entlaufenen Hauskatzen abstammt, weil sie sich ohne weiteres zähmen ließ. Heutzutage wird diese Rasse hauptsächlich in Dänemark gezüchtet.Charakter:
Freundlich, intelligent und spielfreudig.Körperbau:
Der Körper ist schlank und elegant, der Schwanz mittellang und spitz zulaufend

Fell:
mit Tabby-Zeichnung.

Augen:
Groß und rund.

Merkmale:
Fellpflege: regelmäßig
Stimme: still
Temperament: aktiv
Ursprungsland: Ostafrika
Ursprungszeit: 1977
Gewicht: 3,5 – 7 kg
Rasse: noch keine Daten vorhanden

Neuere Züchtungen – Australische Schleierkatze
 austral
Ursprung:
Diese Katze wurde Ende der siebziger Jahre in Australien unter dem Namen „Spotted Mist“ gezüchtet und ist die erste aus diesem Land stammende Rassekatze. Sie entstand durch eine Kreuzung von Burmesen mit Abessiniern und Tabbys. Der Burma-Typ überwiegt – dennoch hat die Spotted Mist ein kurzes, dichtes, glänzendes Fell mit einer schimmernden Grundfärbung und Tupfen an Flanken und Bauch. 1986 wurde die Rasse in Australien offiziell anerkannt und hat seither mehrere Champions hervorgebracht.Charakter:
Lebhaft und ausgeglichen.Körperbau:
Mittelgroß, mäßig bemuskelt. Der Kopf hat eine gerundete Keilform mit weichen fließenden Konturen. Die Ohren sind mittelgroß, aufrecht oder leicht auswärts gedreht, mit gerundeten Spitzen. Die Beine sind mittellang, weder stämmig noch schlank. Die Pfoten sind klein und rund und der Schwanz ist mittellang, auf eine gerundete Spitze zulaufend.

Fell:
Kurz, weich vom Körper abstehend.

Augen:
Tiefgolden, mandelförmig und leicht schräggestellt.

Merkmale:
Fellpflege: regelmäßig
Stimme: lautfreudig
Temperament: aktiv
Ursprungsland: Australien
Ursprungszeit: 1975
Gewicht: 3,5 – 6 kg
Varianten: Tabbys (zugleich getupft und getickt), Blau, Braun, Chocolate, Golden, Lilac, Peach
Rasse: in Australien anerkannt

Neuere Züchtungen – Sibirische (Wald-)Katze
 sibirische
Ursprung:
Diese große, kräftige Katze stammt aus dem nördlichen Russland, wo ihr langes, dichtes Fell sie vor der Winterkälte schützt. Die Rasse ist schon seit langem bekannt; angeblich sollen aus ihr sogar die meisten der heutigen Langhaarkatzen hervorgegangen sein. Die Sibirische Katze wird heute insbesondere in Deutschland und in ihrer Heimat Russland gezüchtet.Charakter:
Sensibel und ausdauernd.Körperbau:
Lang, gut bemuskelt und kraftvoll. Der Kopf ist breit, zwischen den Ohren flach und die Ohren sind mittelgroß, mit gerundeten spitzen und seitlich abstehend. Der Hals ist kurz und gedrungen. Beine sind mittellang bis lang, mit kräftigen Knochen und Muskeln; die Pfoten sind groß, rund und mit Haarbüscheln besetzt.

Fell:
Lang, mit leicht öligem Deckhaar.

Augen:
Groß, oval und leicht schräggestellt.

Merkmale:
Fellpflege: häufig
Stimme: still
Temperament: aktiv
Ursprungsland: Östliches Russland
Ursprungszeit: 1980er Jahre
Gewicht: 4,5 – 9 kg
Rasse: in Russland und in den USA von der TICA anerkannt.

Munchkin, Ojos Azules, Peke-Face, Sokoke, Australische Schleierkatze, Sibirische Katze

Katzen-Life.de folgen/empfehlen