Zum Inhalt springen

Neue Katze kommt ins Haus

Eine neue Katze kommt ins Haus
Du hast alles vorbereitet. Der neue Hausbewohner kann einziehen. Mache es Dir nun gemütlich. Wenn eine neue Katze Katze bei Dir einzieht, solltest Du ihr die Zeit geben, sich in aller Ruhe einzugewöhnen. Ruckartige, hektische Bewegungen verschrecken das Tier genauso wie laute Rufe. Wichtig ist, dass Du mit dem kleinen Kätzchen von Beginn an viel sprichst. Des weiteren solltest Du immer versuchen, die Aufmerksamkeit von der Katze zu wecken. Wenn Du ihr ihr gewohntes Futter erst einmal aus der offenen Hand fütterst, lernt Deine Katze, dass aus Deiner Hand nur Gutes kommt. Schlage Deine Katze niemals, erst recht nicht mit der Hand. Sie wird das vertrauen verlieren. Mit der Fütterungsmethode mit der offenen Hand verbindet Deine Samtpfote positive Erfahrungen und verliert schnell die anfängliche Scheu. Kommt die Katze von sich aus auf Dich zu, biete ihr die streichelnde Hand. Wenn das Tier bei den ersten Malen nur am Kopf und am Rücken gestreichelt wird und nicht festgehalten wird, fühlt es sich sicher und wird immer öfters zu Dir kommen und schmusen wollen. Lese dazu auch die Ratgeber: Katzenkinderfibel und Umzug mit der Katze.

Wenn bereits erwachsene Katzen aneinander gewöhnt werden sollen:

  • genügend Ausweichstellen schaffen
  • falls nötig für einige Tage „getrennte Haltung“
  • bereits über den Geruch kennen lernen lassen
  • die bisherige Katze darf keinesfalls vernachlässigt werden

Ein Katzenbaby kommt zu einer erwachsenen Katze:

  • gegebenenfalls das Katzenbaby zunächst separat unterbringen
  • auch bei einem Katzenkind darf die bisherige Katze nicht vernachlässigt werden
  • vorsichtig „Welpenschutz“ überprüfen
  • erst bei wirklicher Akzeptanz beide frei bewegen lassen

Ein Katzenbaby kommt ins Haus

  • ausreichend Zeit nehmen, am besten am Wochenende oder Urlaub nehmen
  • ausreichend Katzentoiletten zur Verfügung stellen
  • gewohntes Futter beibehalten, Umstellung nur schrittweise
  • ein stabiler Kratzbaum zum Schutz Deiner Möbel
  • Tierarztcheck
  • konsequente Erziehung
  • keine „gewaltsamen“ Kontaktversuche



Katzen-Life.de folgen/empfehlen