Zum Inhalt springen

Katzenklo

Allgemein
Normalerweise sind Katzen die saubersten Haustiere, die man kennt. Sollte es dennoch einmal zu Schwierigkeiten mit der Benutzung des Katzenklos kommen, sprich: die Katze uriniert überall in der Wohnung, dann werden Dir bestimmt nachfolgende Tipps helfen und von Nutzen sein.
Wieso vergräbt die Katze ihren Kot überhaupt?
Das die Katze ihren Kot vergräbt liegt nicht daran, dass sie ein so extrem „sauberes Tier“ ist, sondern beruht auf den Zusammenhang, den man bei wilden Katzen feststellen kann: Der Kot wird ausschließlich von untergeordneten, schwächeren Katzen vergraben um den extremen Geruch zu vermeiden. Der dominierende Kater macht dies in der Regel nicht. Jeder soll es mitbekommen. Die Hauskatzen empfinden uns Dosenöffner als dominierend, schließlich bestimmen wir das wichtigste in ihrem Leben: „Die Fütterung“. Unsere Überlegenheit besteht von der Zeit ihrer Kindheit an und wird niemals ernsthaft in Zweifel gestellt. Da die Katzen fortwährend von uns abhängig bleiben werden sie stets bestrebt sein, ihren Kot zu verscharren.
Tipps zum Katzenklo
1. Kommt eine neue Katze ins Haus, zeige ihr nicht gleich die ganze Wohnung, sondern nehme sie mit zum Klo und setze sie hinein. Es ist oft hilfreich, die Pfoten der Katze zu nehmen und ein wenig im Streu zu scharren. Gerade junge Katzen werden dann neugierig und machen es Euch nach.
2. Die Katze aber nicht zwingen im Klo zu bleiben, wenn sie raus will, lasse sie.
3. Zeige der Katze immer wieder, wo das Klo ist. Gerade wenn die Katze ihre gewohnte Umgebung verlassen musste, ist sie vielleicht noch ein wenig desorientiert und kann sich wohlmöglich nicht mehr erinnern.
4. Am Besten die Katze die ersten Tage immer beobachten. Falls Du siehst, wie sie in eine Ecke geht und Du meinst, sie macht dort hin, nehme sie auf den Arm und setze sie ins Katzenklo.
5. Hat sie dann wirklich mal aus Versehen irgendwo anders ihr Häufchen gemacht, niemals mit der Nase rein halten. Zeige ihr die Schweinerei und schimpfe mit ihr, brülle sie aber nicht an oder schlage sie. Sie würde das Vertrauen in Dich verlieren, wenn Du sie anbrüllst oder schlägst! Nachdem Du sie ermahnt hast, bringe sie sofort wieder zum Katzenklo. Sie wird bald merken, wo sie ihr Geschäft zu verrichten hat.
6. Das Katzenklo regelmäßig reinigen. Katzen hassen nichts mehr als ein übervolles Klo. Dann kann es schon mal vorkommen, dass sie aus Protest in eine Ecke machen.
7. Es gibt Katzenklos in verschiedenen Ausführungen: ohne und mit Deckel, ohne und mit Eingangsklappe. Versuche es doch einfach mal, indem Du den Deckel oder evtl. die Klappe abnimmst. Manche wollen halt ihre Ruhe, manchen ist es völlig egal. Genauso wie manche Katzen nur zum Katzenklo gehen, wenn sie alleine im Raum sind und anderen ein bisschen Gesellschaft gar nicht stört.
8. Immer aufpassen, das der Rand den Katzenklos nicht zu hoch ist. Für junge Katzen kann das schon zu einem Problem werden. Vielleicht solltet ihr dann lieber ein Katzenklo für Jungkatzen kaufen. Dieses ist zum einen niedriger und ein wenig kleiner als die Normalausführung.
9. Es kann auch am Streu liegen. Manche Katzen bevorzugen Klumpstreu, andere brauchen Catsan Naturelle, Sensitive. Du solltest dies austesten und auf jeden Fall nicht am falschen Ende sparen.
10. Katzen sind sehr sensibel und reagieren auf Veränderungen sehr unterschiedlich. Einige wollen dann auf sich aufmerksam machen und erledigen ihr Geschäft nicht mehr auf dem Katzenklo. Ursachen für plötzliche Unsauberkeit können Wohnungswechsel, eine zweite Katze, Familienzuwachs, etc. sein. Zeige Deiner Katze, dass sie die Nummer eins ist. Mit viel Geduld und Liebe kannst Du Deiner Katze die Unsauberkeit wieder abgewöhnen.

 

Katzen-Life.de folgen/empfehlen