Zum Inhalt springen

Katzen und Hunde

Katzen und Hunde
Ganz im Gegensatz zu dem Sprichwort „wie Hund und Katze“ kann man Hund und Katze sehr gut aneinander gewöhnen. Abgesehen von anfänglichen Kommunikationsstörungen: Schwanzwedeln beim Hund hat nun einmal eine ganz andere Bedeutung als die unruhige Schwanzbewegung einer Katze, die nicht Freude sondern Spannung anzeigt, werden sich die Tiere bald miteinander angefreundet haben. Um diesen Vorgang zu beschleunigen, solltest Du einige Hinweise beachten: schneide Deiner Katze die Krallen, bevor Du die beiden das erste Mal zusammenbringst; Versuche nicht, die Katze zuerst einmal vor dem Hund zu verstecken, sondern konfrontiere beide Tiere, allerdings ohne dem Hund die Katze gewissermaßen vor die Schnauze zu setzen. Denke daran, dass Dein Hund jetzt nicht weniger Liebe benötigt, sondern eher etwas mehr Aufmerksamkeit braucht, damit er auf den Neuankömmling nicht mit Eifersucht reagiert. Am leichtesten tritt die Gewöhnung natürlich bei Jungtieren ein. Sie sind dann so beschäftigt, ihre neue Umgebung zu erkunden, dass sie gar keine Zeit für Streitigkeiten haben. Sehr bald werden sie miteinander spielen und gemütlich Seite an Seite schlafen.
Katzen-Life.de folgen/empfehlen