Zum Inhalt springen

Ausstattung

Katzenklo
Das Katzenklo ist das unerlässlichste in der Katzenausstattung. Der große Unterschied zwischen Hund und Katze ist der, dass Du mit Deinem Hund für seine Notdurft nach draußen gehst, die Katze aber ihren eigenen festen Platz dafür beansprucht. Um ein Leben mit einer Katze zu haben brauchst Du daher auf jeden Fall ein Katzenklo. Es gibt sie in den verschiedensten Ausführungen (klein, groß, mit/ohne Filter, mit/ohne Deckel, offen oder geschlossen). Die Kosten belaufen sich auf ca. 20-40 Euro, je nach Typ. Denke daran, dass Du den Futterplatz ausreichend weit vom Katzenklo entfernt hast! Für die Säuberung kommt noch die Katzenkloschaufel (ca. 3 Euro) hinzu.
Katzenhöhle oder Katzenkorb
Deine Katze wird irgendwo schlafen wollen. Natürlich kannst Du ihr eine Katzenhöhle oder ein Körbchen kaufen, aber junge und auch ältere Katzen schlafen sehr gerne in einer mit Zeitungen ausgelegten Kartonschachtel. Darin ist es warm, und die Katze fühlt sich in Sicherheit. Du kannst die Einlage täglich erneuern und die Schachtel nach dem wöchentlichen Großeinkauf durch eine brandneue ersetzen. Die Kosten für eine Katzenhöhle oder Katzenkorb variiert je nach Größe und Qualität oder Hersteller zwischen 15-50 Euro.
Kamm, Ess- und Trinknapf
Sie sind unbedingt nötig, kosten aber nur sehr wenig. Wahrscheinlich hast Du genug Geschirr, doch Du solltest unbedingt die Katzenteller und das Trinkschüsselchen nur für die Katze benutzen. Kosten hierfür belaufen sich auf ca. 5-10 Euro. Ein Kamm ist für die Pflege des Fells unerlässlich. Die Kosten belaufen sich auf ca. 3-4 Euro.
Transportbehälter
Ein schließbarer Reisekorb oder eine Tragtasche ist eine Notwendigkeit oder zumindest eine sehr nützliche Anschaffung. Eine frei im Auto umherlaufende Katze ist nicht unbedingt vereinbar mit der Sicherheit im Straßenverkehr. Du wirst mit Deiner Katze wahrscheinlich mehr als einmal zum Tierarzt oder ins Ferienheim gehen müssen und dabei einen geeigneten Transportbehälter brauchen. Da gibt es Weidenkörbe, sie sind nicht gerade billig, und für Holzkistchen oder Plexiglasbehälter musst Du noch tiefer in die Tasche greifen. Aber all diese Möglichkeiten sind besser als alte, zugeschnürte Kartonschachteln, die bei der Katze nur panische Angst auslösen. Es ist wichtig, dass sie hinausschauen kann, wenn man sie schon einsperren muss. Je nach Hersteller/Typ kommen Kosten in Höhen von 20-40 Euro auf Dich zu.

Halsband/Adressanhänger
Um die Katze zu Kennzeichnen solltest Du ihr ein Halsband mit Adressanhänger und Glöckchen kaufen. Verwende aber ausschließlich Halsbänder mit Klick-Verschluss. Jeder Tierarzt rät Dir von Halsbändern ab, da diese eine sehr hohe Gefahr für Strangulierungen bieten. Deswegen, wenn überhaupt, nur ein Halsband mit Klick-Verschluss! Das Glöckchen sorgt dafür, dass Du nicht aus versehen auf Deine Katze trittst, weil Du sie nicht gehört/gesehen hast und der Adressanhänger sorgt dafür, dass ein Ausreißer von einem Finder wiedergebracht wird.

Laufende Kosten
Pensionskosten
Das Tierheim oder die Katzenpension, welche Deine Katze während Deiner Ferienabwesenheit betreut, berechnet einen gewissen Betrag pro Tag oder, bei längerem Aufenthalt, eine Pauschale.
Tierarztrechnungen
Tierarztrechnungen müssen auch in Betracht gezogen werden. Katzen sind im allgemeinen gesunde und widerstandsfähige Tiere. Nach den Grundimmunisierungen und der Kastration müssen die meisten nur noch selten tierärztlich behandelt werden. Natürlich können Unfälle geschehen, Ohrenentzündungen, Abszesse usw. auftreten, und mit der Zeit leidet jede Katze an verschiedenen Altersbeschwerden. Die Tierarztkosten für eine durchschnittliche Katze sind somit nicht sehr hoch. Vielleicht erwischt Du aber eine Katze, die alles andere als ein Glückspilz ist, oder Du selbst bist etwas überängstlich. Dann musst Du für Tierarztkosten wahrscheinlich drei- bis viermal mehr ausgeben.
Futter
Das Futter reißt das größte Loch in Dein Katzenbudget. Am einfachsten und billigsten ist es, wenn Du Deiner Katze eine der üblichen industriellen Vollnahrungen verfütterst. Mehr über die Ernährung Deiner Katze/Katzen erfährst Du unter der Rubrik Katzenernährung.
Katzenstreu und Katzenklotüten
Das zweitgrößte Loch reißt das Katzenstreu in Dein Katzenbudget. Du solltest ausprobieren, welche Katzenstreu Deine Katze bevorzugt. Tüten fürs Katzenklo sind unerlässlich für die Hygiene. Aufgrund der Hygiene und somit der Krankheitsvorbeugung, ist das Katzenklo häufig zu säubern, mindestens 2-3 Mal die Woche. Katzenklotüten kosten ca. 2 Euro für 12 Stück. Katzenstreu variiert je nach Marke und Menge zwischen 2,49 bis 9,99 Euro bei 10, 20 oder 30 Liter-Säcken.



Katzen-Life.de folgen/empfehlen